Schutzengellauf

Am Freitag, den 21.09.2012 fand in Nehren ein Schutzengellauf zugunsten des Vereins Mukoviszidose statt. Die Schüler eröffneten die Veranstaltung am Vormittag.

Die Schüler der Kirschenfeldschule eröffneten den von Dagmar Frommer initiierten Schultzengellauf in Nehren. Bürgermeister Egon Betz lobte nachmittags das Engagement der Kirschenfeldschüler: »Die kleinen Schutzengel waren am Vormittag schon wie der Teufel unterwegs«.

 

Um 9.30 Uhr fiel der Startschuss zum Schutzengellauf für die Kirschenfeldschüler. 240 Kinder und Jugendliche machten sich auf die 370 Meter lange Strecke. Für jede Runde bekamen sie ein Gummibändchen übers Handgelenk gestreift. So konnten sie nach Ende der Klassenläufe um 12.15 Uhr ihren Sponsoren gegenüber den Nachweis der gelaufenen Runden erbringen.

Viele Geldgeber - in der Mehrzahl Mütter und Großeltern - verfolgten begeistert die Läufe an der Strecke.


Rundenkönig der Kinder dürfte mit 62 Runden - in etwa ein Halbmarathon - Valerio Vitale aus der neunten Klasse sein; er war gut eineinhalb Stunden unterwegs.

 

Auch Schulhund Tessa lief elf Runden, abwechselnd mit Schülern und Frauchen Anke Steidl. Die war wie Anke Poppeck hingerissen: »Die Grundschüler der 3. und 4. Klassen haben im Schnitt 19 bis 20 Runden geschafft.« Auch die ganze Inklusionsklasse war dabei. Manchem Sponsor dürfte es Angst und Bange ob dieser Lauffreudigkeit geworden sein.

aus: http://www.gea.de