Tag der offenen Tür 2015

Am 19.06.2015 begrüßte die Kirschenfeldschule an ihrem Tag der offenen Türe Alt und Jung, um die tollen Ergebnisse der Projektwoche zu präsentieren. Zum Auftakt gab es in der Turnhalle eine Bildershow der einzelnen Projektangebote, die die Schülerinnen und Schüler für die Besucher kommentierten. Umrahmt wurde dieser Programmpunkt durch

Darbietungen des Schulchores unter der Leitung von Olaf Krüger und der Tanz AG des SV Nehren unter der Leitung von Susanne Kneer und Evelin Stauss.

Gegen 15.45 Uhr machten sich die Besucher dann auf den Weg durch die beiden Schulhäuser. In den einzelnen Klassenzimmern gab es spannende Versuche zum Mitmachen, Filme der Projektgruppen, knifflige Rätsel, Ausstellungen der gebastelten Kunstwerke und die Möglichkeit beim Drucken einer Bienenwabe selbst künstlerisch tätig zu werden.Darüberhinaus bot die Kernzeitbetreuung verschiedene Spielangebote für Kinder im Schulgarten an.

 

Der Elternbeirat der Kirschenfeldschule nutzte das Schulfest, um sich an der „Ginko-Tour 2015“ zu beteiligen. Die Tour sammelt in diesem Jahr Spenden für die Kinderklinik in Tübingen.

In diesem Rahmen wurden Ginko-Bäumchen verkauft, ein Bücherflohmarkt veranstaltet und Dank der großzügigen Sponsoren Schreibwaren Zürn, Schokoladen Klett, Lesezirkel, Marktladen Sahin, Volksbank Mössingen und der Deutschen Bundesbank Reutlingen, wurde auch beim Dosenwerfen Geld für den guten Zweck gesammelt.

Rektorin Frau Schwille bedankt sich bei allen Beteiligten für die große Unterstützung.

Des Weiteren gilt unser herzlicher Dank

 

  • dem Elternbeirat,
  • allen unterstützenden Eltern und freiwilligen Helfern,
  • unserem Hausmeister Herrn Saur,
  • unser Schulsekretärin Frau Anna Saur,
  • Naturpädagogin Frau Dagmar Saur,
  • Revierförster Herrn Gerster,
  • der Rettungshundestaffel des DRK Reutlingen,
  • der Organisation „Helfer auf vier Pfoten“,
  • Herrn Udo Dubintzki vom Fischereiverein,
  • Familie Klett vom Pfaffenhof in Nehren und
  • Imkerin Frau Ziersch

 

die für das Gelingen dieser Projektwoche, sowie des Tages der offenen Türe in hohem Maße beteiligt waren.