Die lange Pause

Traditionell starteten wir auch in diesem Jahr wieder mit der bewegten Pause in den Herbst. Die sehr frischen Temperaturen konnten den Kindern nichts anhaben. Ihre Bewegungsfreude hielt sie zuverlässig warm. An vielen verschiedenen Stationen konnten die Kinder die Bewegungsmöglichkeiten des Schulhofes erkunden. Wie jedes Jahr erhielten die Erstklässler bei diesem Anlass ihre Sicherheitswesten. Dieses Jahr erstmals mit dabei war Kirsten Dölker vom TSV Gomaringen. Auf der Tartanbahn baute sie ihre Lichtschranken auf, so dass sich die Kinder beim Sprint messen lassen konnten. Ein Angebot, dass den Schülern viel Freude bereitete.

Zum Abschluss kam die unvermeidliche Frage: "Können wir nicht immer so lange Pause machen?"