Gewinn beim Umweltpreis der SWT

Gestern war die Preisverleihung des Umweltpreises am. Wir wurden positiv überrascht und möchten die Freude in einem kleinen Gedicht weitergeben:

 

Vor ein paar Wochen erinnerte uns Herr Saur immer wieder daran - 

da können wir mitmachen und Frau Albus fing zu schreiben an...

... Die Kischenfeldschule Nehren ist bekannt,

das weiß man hier im Streuobstland,

durch das "Grüne Klassenzimmer" draußen in den Nehrener Wiesen -

die Schulkinder erfahren die Natur und können Früchte und den Saft genießen.

Ein Wettbewerb - unser Projekt soll schon auch nachhaltig sein -

mit unserem Schulprofil Natur wollen wir ja in die Preisträgerauswahl rein.

"Macht mit beim Umweltpreis" so haben wir den Wettbewerb angepriesen überall.

Jeden Tag am Computer den Button geklickt mehr als 800 mal an der Zahl.

Doch am letzten Wettbewerbstag kamen die Klicks wie ein Regenschauer,

eine andere Grupppe hat uns überholt - oh welche Trauer.

Nicht unter den ersten Zehn  - es gibt wohl kleinen Preis.

Wir habens versucht mit viel Engagement und Fleiß.

Doch dann - ja gar auf wundersame Weise

es gibt ja noch die Jury-Preise.

Unser Schulprojket - die nachhaltige Umweltbildung - kam beim Jury-Preis auf Platz vier.

Wir freuen uns, sagen Danke und stehen mit der Preisurkunde heute hier.