Schülerrat tagt zum ersten Mal

Demokratie und Mitbestimmung sind zwei zentrale Themen in unserer heutigen Gesellschaft. Damit dieses wichtige Fundament unserer Gemeinschaft auch für Kinder greifbar wird, wurde in der Kirschenfeldschule ein Schülerrat gegründet.

Schon seit einiger Zeit finden in den Klassen regelmäßige Klassenräte statt. Da es aber auch Themen gibt, die alle Schüler betreffen oder die Schulgemeinschaft insgesamt, entstand die Idee eines Schülerrates. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Fördervereins, der Schulsozialarbeit und des Lehrerkollegiums wurde das Konzept entwickelt.

 

Am 5.4.2017 tagte der erste Schülerrat der Kirschenfeldschule. Die Leitung des Schülerrates übernahmen die Schülerinnen Semira und Nina aus der vierten Klasse.

 

Nachdem alle Klassenvertreter ein Thema in das Gremium eingebracht und hatten, wurde von den Kindern per Punktesystem abgestimmt, welches der Themen die höchste Priorität erreicht und somit als erstes weiterbearbeitet wird.

 

Thema:

neue Spielgeräte für den Schulhof

Planungsschritte:

1. Finanzierung/ Ideen von Schülern

2. Abstimmung in den Klassen über Spielgeräte

 

In den Klassen wird jetzt über die getroffene Auswahl möglicher Spielgeräte demokratisch abgestimmt. Überlegungen zur Art Finanzierung werden in der Gesamtgruppenkonferenz besprochen. Beide Ergebnisse werden im nächsten Schülerrat vorgelegt, damit der Schülerrat die genaue Umsetzung des Projektes „neue Spielgeräte für die Kirschenfeldschule“ planen kann.

Kurzinterview mit den Moderatorinnen

Was waren eure Erwartungen an den Ersten Schülerrat?

Nina: Meine Erwartung war, dass jede Klasse ein Thema vorstellt welches ihr wichtig ist.

Semira: Ich wollte die Wünsche und Themen der anderen Klassen erst mal kennenlernen. Dann war es für mich wichtig, dass man sich nach der Abstimmung auf nur ein Thema konzentriert.

Wurden eure Vorstellungen und Erwartungen erfüllt?

Nina: Ja, die Vorschläge aus den Klassen wurden von den Klassenvertretern gut erklärt.

Semira: Ja, die Wünsche wurden verständlich erklärt und dadurch konnte man sich bei der  Abstimmung gut für ein Thema entscheiden.

Was wünscht ihr Euch für die zukünftige Zusammenarbeit / Entwicklung im Schülerrat?

Nina: Für mich ist der Schülerrat wichtig, weil wir so alle gemeinsam an einem wichtigen Thema arbeiten können.

Semira: Für mich ist wichtig, dass wir unsere Themen und Vorschläge bis zum Ende verfolgen, immer dran bleiben, nicht aufgeben und so unser Ziel erreichen. Denn die  besprochenen Themen sollen am Ende ja auch umgesetzt werden.